Patenschaftsprojekt

Was ist das 1€-Patenschaftsprojekt?

Das Projekt ist eine Aktion der Studierendengruppen MIO und der Organisation ChildFund. Seit 2012 unterstützen wir mehrere Patenkinder in verschiedenen Ländern. Um diese Patenschaften weiterführen zu können, benötigen wir Deine Unterstützung.

Wie funktioniert das Projekt?

30 Studierende unterstützen mit einer Spende von je 1€/Monat gemeinsam ein Patenkind in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Diese Patenschaften sollen die Grundversorgung des Kindes sicherstellen. Dazu zählen eine ausreichende Ernährung, Schulbildung und medizinische Versorgung. Nach dem Prinzip „Hilfe-zur-Selbsthilfe“ wird auch die Familie des Patenkindes unterstützt.

Was ist „ChildFund“?

ChildFund Deutschland setzt sich seit über 40 Jahren weltweit dafür ein, benachteiligten Kindern und ihren Familien und ihren Zukunfschancen zu verbessern. Neben mehreren Projekten werden Kinderpatenschaften vermittelt. Der Verein steht für Nachhaltigkeit und Transparenz und trägt das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Mehr Informationen unter http://www.childfund.de

Wie kann ich helfen?

Wenn Du Teil des 1-Euro-Patenschaftsprojekts werden möchtest, spendest Du einmalig 12 Euro. Du kannst natürlich auch gerne einen Dauerauftrag (12€/Jahr) einrichten. Die Spenden werden zunächst auf einen Konto der Offenen Fachschaft Medizin gesammelt:

Empfänger: Offene Fachschaft Medizin
IBAN: DE68 3006 0601 0508 5068 84
BIC: DAAEDEDDXXX
Verwendungszweck: Spende Patenkinder

Von Deiner Spende gehen dann 1€/Monat an ChildFund. 30 Studierende ermöglichen so gemeinsam eine Patenschaft.