Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • Anna-Sophia Laura Arnold
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1

    Hallo

    ich studiere im 9. Semester bisweilen ist keine Uni oder Onlineuni angesetzt. Ich habe über eine Mitstudentin in Würzburg erfahren, dass das dortige Landratsamt Medizinstudenten für die Info Hotline angestellt (14,50€) hat.
    Die KV hat ja nun den Drive In für die Testung auf Coronaviren Ende letzte Woche aufgebaut, wie ich aus direkter Quelle weiß; sind die Zustände dort noch katastrophal und alle überfordert. Die Hausarztpraxen weigern sich(oder dürfen nicht mehr) testen.
    So und die ganze Lage wird höchstwahrscheinlich in den nächste Wochen noch deutlich schlimmer werden.
    Zeit für Engagement einiger Medizinstudenten, die jetzt eh auf Zwangsurlaub gestellt wurden aber nirgendwo hinfahren dürfen?
    Gibt es bereits Ideen/Anfragen, wie man sich sinnvoll engagieren könnte?
    LG
    Anni

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.